Navigation

Mit Kindern und Jugendlichen (wieder) in Beziehung kommen - in Beziehung bleiben

Mit Kindern und Jugendlichen (wieder) in Beziehung kommen - in Beziehung bleiben

Mo., 27.03.2023

Mit Kindern und Jugendlichen (wieder) in Beziehung kommen - in Beziehung bleiben

Vortrag
Leitung:Dr.in Michaela C. Fried
Beitrag:€ 10,00
Kursnummer:2023-03-27

Beschreibung:

"Mein 14-jähriger Sohn sitzt nur noch im Zimmer am PC und streamt, nimmt nicht mehr am Familienleben teil und trifft seine Freunde nicht mehr, ist aus dem Fußballverein ausgetreten, und spielt nicht mehr Trompete, was ihm früher so wichtig war."
"Meine 16 -jährige Tochter schneidet sich und raucht THC und sagt, dass sie mit ihrem Körper machen kann, was sie will…"

Ist es noch normale Pubertät oder schon seelische Krankheit?

Michaela Fried erzählt anhand von Fallvignetten aus der kinderpsychiatrischen Praxis, wie es gelingen kann, mit jungen Menschen wieder in Kontakt zu kommen:
Jugendliche, die aus Traumaerfahrung und Krieg das Vertrauen verloren haben, Kinder mit psychiatrischen Erkrankungen und Kinder mit pubertären Krisen, junge Menschen die in ihren Verhaltensweisen Eltern, Betreuer*innen in Wohngruppen und Lehrer*innen manchmal ganz schön hilflos machen.

Sie bezieht sich in ihrer Arbeit auf Werkzeuge der Neuen Autorität (Haim Omer), Schamregulation (Uri Weinblatt), beide Israel, sowie die Arbeit mit traumatisierten Familien (Peter Jakob), Großbritannien.

27. März 2023
Montag, 19:30 Uhr

Referent*in: Dr.in Michaela Fried
Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Vertragspartnerin von INA - Institut für Neue Autorität, Verein "Bridges für Hope and Peace" www.b4hp.org
Beitrag: € 10,-
Anmeldung: erforderlich

Termine und Zeiten:

Termin: Montag, 27.03.2023 von 19.30-21.30 Uhr