Navigation

Trauerstudientagung 2023 - Trauer im Alter

Trauerstudientagung 2023 - Trauer im Alter

Sa., 29.04.2023

Trauerstudientagung 2023 - Trauer im Alter

Umgang mit Abschieden und Verlusten beim Älterwerden
Beitrag:€ 80,00
Kursnummer:2023-04-29

Beschreibung:

Alt zu werden kann mit vielfältigen Verlusterfahrungen einhergehen. Der Studientag richtet sich an Begleiter*innen von alten Menschen, die sie in ihren Trauerprozessen unterstützen wollen.

Samstag, 29.April 2023
9.30 - 16.30 Uhr
Ort: BildungsZentrum St. Benedikt, Seitenstetten

Ablauf
9:30 Begrüßung
9:45 Impulsvortag Mag. Vera Gallistl
10:45 Pause
11:00 Impulsvortrag Mag. Daniela Musiol
12:00 Mittagessen
13:15 - 14:30 Workshops I
14:45 - 16:00 Workshops II
16:00 - 16:30 Liturgischer Abschluss


Teilnehmer*innen Beitrag: € 80,- inkl. Mittagessen
Info: Gerti Ziselsberger 0676 / 83 844 7373
Anmeldung: im BildungsZentrum St. Benedikt, Promenade 13, 3353 Seitenstetten; 07477 42885;bildungszentrum@st-benedikt.at; www.st-benedikt.at
Veranstalter: Kompetenzstelle Trauer (Caritas und Diözese St. Pölten)
BildungsZentrum St. Benedikt (Diözese St. Pölten)

Impulsreferate
Trauer in einer neuen Kultur des Alter(n)s
Der Vortrag widmet sich Fragen wie; Wann sind wir alt? Wie gehen wir als Gesellschaft mit dem Älterwerden um? Und welchen Stellenwert haben Trauer und Abschied im Prozess des Älterwerdens? Er zeigt dabei auf, dass Älterwerden nicht nur mit Rückzug, sondern auch mit Weiterentwicklung und Kompetenzerwerb verbunden ist. |
Dr.in Vera Gallistl, Kompetenzzentrum Gerontologie und Gesundheitsforschung, Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften ist Soziologin und Gerontologin. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt sie sich mit den vielfältigen Veränderungen, die mit dem Älterwerden einhergehen.


Älter werden: Mit Verlusten ist zu rechnen Trauermodelle in den Jahren der Reife Im Alter häufen sich Verluste. Immer mehr Freunde und Freundinnen sterben. Das soziale Umfeld verengt sich und körperliche Fähigkeiten schwinden. Trauermodelle können dabei helfen, diese Trauererfahrungen einzuordnen und daraus Zuversicht zu schöpfen.
Mag.a Daniela Musiol, Juristin, Sozialarbeiterin Mediatorin, Abgeordnete zum Nationalrat a.D.. Sie berät Menschen und Organisationen in traurigen und anderen Angelegenheiten.


Workshops
In den großen Abschied hineinwachsen
In diesem Workshop wird dem Thema Spiritualität Raum gegeben. Wir wollen nachspüren, was hilfreich sein kann auf dem Weg zum großen Abschied. Biblische Impulse, heilsame Lieder und meditativer Tanz unterstützen uns dabei.
Isabella Ehart, Theologin, Erwachsenenbildnerin, langjährige Seelsorgerin in Krankenhaus und Pflegeheim, Singkreisleiterin für heilsame Lieder

Trauer und Einsamkeit im Alter
Im Workshop wollen wir diesen Herausforderungen und ihren Ursachen nachgehen und gemeinsam überlegen: Was belastet Betroffene besonders? Welche Strategien und Möglichkeiten zur Stärkung gibt es? Wie kann das Umfeld oder die Pfarre unterstützend mithelfen?
Christa Herzberger u. Monika Bramauer, Regionalleiterinnen der Pfarrcaritas der Caritas der Diözese St. Pölten

Das Altern be-schreiben
Älterwerden bedeutet Voranschreiten, was wiederum Zurücklassen, Verlust und notwendige "Trauerarbeit" verlangt. Gemeinsam spüren wir dem Altern und Sterben nach und suchen Bilder und Worte, um das Geheimnis dahinter auch im Verfassen von Texten zu beschreiben.
Marianne Pichlmann, Redlham; 40 Jahre seelsorglicher Dienst, Ausbildung in Hospiz, Notfallseelsorge, psychiatrische Seelsorge, Lebens, Sterbe- und Trauerbegleiterin, Verfasserin von Trauertexten.

Lebens-Wenden durch besondere Veränderungen im Alter
Vergesslichkeit macht oft auch traurig Demenz verändert uns und unseren Alltag. Der Workshop thematisiert welche möglichen Verluste verschiedene Veränderungen im Alter bedeuten und was diese mit uns machen. Leben lernen bis zuletzt.
Gabriele Nemeth, DGKP und DSA, Regionalleiterin Kompetenzstelle Demenz der Caritas für das Mostviertel. Sie war 18 Jahre in der Mobilen Hauskrankenpflege tätig, Zusatzqualifikation Palliativpflege und MAS Demenztrainerin

Termine und Zeiten:

Termin: Samstag, 29.04.2023 von 09.00-17.00 Uhr