Navigation

Erzählt und Unerwähnt

Erzählt und Unerwähnt

Do., 24.02.2022

Erzählt und Unerwähnt

Vernissage Eva Huber - Ernst Wilfried Huber
Kursnummer:2022-02-24A

Beschreibung:

Bilder in Öl und Acryl des Künstlerehepaares Eva und Ernst Wilfried Huber.
In ihrem fünfzigjährigen Zusammenleben beschäftigten sich die beiden Künstler, Ernst Wilfried studierte Musik, Eva Bildende Kunst, mit den existenziellen Fragen des Lebens. Ernst forschte sein ganzes Leben lang in den alten Schriften der großen Religionen, Eva erforschte letztendlich die Seele am Weg der Tiefenpsychologie.
In ihrem spannenden Austausch erkannten sie immer wieder die Übereinstimmung im Wesentlichen.
In dieser Ausstellung werden zwei Zyklen von Ernst Wilfred gezeigt: Die 22 Buchstaben des Hebräischen Alphabetes (diese faszinierten ihn in ihrer Komplexität bis zu seinem unerwarteten Lebensende am 21.Juli 2021) und eine farbliche Umsetzung des Vater Unser, für das er auch immer wieder neue textliche Fassungen schrieb.
Eva zeigt sowohl in der Ölbilder Serie, als auch in ihren farbstarken Acrylbildern wie Sichtbares und Unsichtbares, Bewusstes und Unbewusstes, Erzähltes und Unerzähltes unsere Gefühls- und Erlebniswelt beeinflussen.


Vernissage

24. Februar 2021,
Donnerstag, 19.30 Uhr
Eröffnung: Christine Winklmayr, Krankenseelsorgerin
Texte (von Ernst Wilfried und Johannes Huber): Walter Johannes Huber
Musikimprovisationen: Albert Huber und Freunde

Anmeldung nicht erforderlich

Termine und Zeiten:

Termin: Donnerstag, 24.02.2022 von 19.30-22.00 Uhr