Navigation

Opernreise nach Pesaro

Opernreise nach Pesaro

Sa., 10.08.2019 bis Di., 13.08.2019

Opernreise nach Pesaro

"Semiramide" Giacchino Rossini (1792-1868)
Kursnummer:2019-08-10

Beschreibung:

Die Vorstellung findet in der Vitrifrigo Arena statt.
Musikalische Leitung: Michele Mariotti Regie: Graham Vick
Besetzung:
Semiramide: Salome Jicia Arsace: Varduhi Abrahamyan Assur: Nahuel di Pierro Idreno: Antonino Siragusa Azema: Martiniana Antonie Oroe: Carlo Cigni L'ombre di Nino: Sergey Artamonov

Samstag, 10. Aug. 2019: Anreise nach Pesaro
Stadt Haag - Salzburg - Innsbruck - Brenner - Bozen - Verona - Modena - Bologna - Rimini - Pesaro: Die zurückzulegende Strecke des Anreisetages erlaubt keine zusätzlichen Besichtigungen, es werden aber entsprechende Fahrtunterbrechungen (Pausen) ein-gelegt. A.N.F. in Pesaro

Sonntag, 11. Aug. 2019: Ausflug nach Gubbio
Gubbio gehört zu den schönsten und ältesten Städten Umbriens. Seine Lage, seine mittelalterliche Altstadt und der über der Stadt thronende Palazzo dei Priori machen Gubbio zu einem überaus lohnenswerten Reiseziel. Schon in vorrömischer Zeit siedelte das Volk der Umbrer in Gubbio. Von ihrer Existenz zeugen noch heute religiöse Schriften in umbrischer Sprache. Nachdem Gubbio während der römischen Kaiserzeit an Bedeutung verloren hatte, blühte es zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert als eigenständiger Staat wieder auf. Aus dieser ruhmreichen Zeit stammt auch die verwinkelte Altstadt. Das wichtigste Bauwerk von Gubbio ist der Palazzo dei Priori, er wurde 1332 als ein wahrlich waghalsiges Bauprojekt ver-wirklicht, da er an einem äußerst steilen Hang erbaut wurde. Gegenüber steht an der Piazza Grande der Palazzo Pretorio (heute Rathaus). Läuft man die steilen Gassen noch ein bisschen weiter hinauf, erreicht man den prächtigen Dom aus dem 13. Jh. Aus der römischen Antike stammt das beeindruckende Amphitheater. Überaus sehenswert ist auch die Basilica Saint Ubaldo am Bergeshang.
Nach dem frühen Abendessen Opernvorstellung in der Vitrifrigo Arena in Pesaro:
Kurzinhalt: Die Herrscherin Semiramide wird von den Schatten ihrer Vergangenheit verfolgt; gemeinsam mit ihrem Geliebten Assur hatte sie einst ihren Ehemann, König Nino, ermordet - eine Schuld, die seitdem schwer auf ihr lastet. Von einer Heirat mit Arsace erhofft sie sich Seelenfrieden, doch sie hat sich in den Falschen verliebt: Arsace liebt nicht nur eine andere, er ist auch, wie sich herausstellt, Semiramides und Ninos tot geglaubter Sohn. Dieser sieht sich vor die Entscheidung gestellt: Soll er den Tod des Vaters rächen - und dadurch zum Muttermörder werden?
Gioachino Rossinis letzte Opera seria, im 19. Jh. eines seiner meistgespielten Werke, zeigt seine Protagonisten bei ihren verzweifelten Versuchen, der unerbittlichen Macht des Schicksals zu ent-kommen, die Kontrolle über die Folgen des eigenen Handelns zu behalten und sich aus den undurch-schaubaren Verstrickungen aus Macht, Gewalt und Leidenschaft zu lösen.

Montag, 12. Aug. 2019: Pesaro - San Marino - Ravenna
Bekanntheit genießt Pesaro vor allem als Geburtsstadt des berühmten Komponisten Gioachino Rossini. Darüber hinaus gilt die Hafenstadt dank ihrer natürlichen Sandstrände, ihres eindrucksvollen Meerespanoramas und ihrer zahlreichen historischen Bauwerke als ein beliebtes Reiseziel. Die Stadt hat 95.000 Einwohner, charakteristisch sind die Paläste, gemütlichen Plätze und die herrlichen Strände am tiefblauen Mittelmeer. In der malerischen Altstadt sind der imposante Palazzo Ducale aus dem 15. Jh., die eindrucksvolle Cattedrale di Santa Maria Assunta und die Festungsanlage Rocca Costanza hervorzuheben. Das Geburtshaus des Komponisten, die Casa Rossini, ist auch einen Besuch wert.
San Marino wiederum ist ein bergiger Kleinstaat und eine der ältesten Republiken der Welt; S.M. verfügt über viele historische Gebäude. An den Hängen des Monte Titano befindet sich die Hauptstadt. Sie ist für ihre von einer Mauer umgebene mittelalterliche Altstadt und ihre schmalen, kopf-steingepflasterten Straßen bekannt. Auf den benachbarten Gipfeln stehen 3 Wehrtürme aus dem 11. Jh.
Ravenna beherbergt stolze 8 UNESCO Weltkulturerben. Dazu gehört vor allem die Basilika von San Vitale, ein achteckiges byzantinisches Meister-werk aus dem 6. Jh. Die frühchristlichen Bauten Ravennas sind mit sagen-haften Mosaiken bestückt, insbesondere das Mausoleum der Galla Placidia und das Mausoleum des Theoderich. Auch die Basilika Sant' Apollinare Nuovo, erst im 6. Jh. in eine Kirche umgewandelt, ist im Hauptschiff mit Mosaiken geschmückt. Gerade diese kostbaren und einzigartigen Dekorationen haben Ravenna zur Stadt der Mosaiken gemacht.
In Ravenna wurde das Ende des Römischen Reiches beschlossen, als der letzte Kaiser 476 n. Chr. beerdigt wurde. Ravenna war eigentlich schon im 1. Jh. v. Chr. wichtig, doch erst 402 n. Chr. mit der Ernennung zur Hauptstadt des Weströmischen Reiches steigerte sich ihr Prestige. In Ravenna liegt auch Dante Alighieri (gest. 1321) in einem neoklassizistischen Tempel begraben.

Dienstag, 13. Aug. 2019: Heimreise
Nach dem Frühstück Rückfahrt über Venedig - Udine - Kanaltal - Villach - in die Zustiegsorte

Samstag, 10. August 2019, bis 13. August 2019
Ort Vitrifrigo Arena, Pesaro
Reisebegleitung: Josef Penzendorfer
Pauschalpreis: € 595,- (EZZ: € 275,-)
Opern-Eintrittskarte: € 185,- (Kat. I) Opern-Eintrittskarte € 130,- (Kat. II) - nach Anmeldung zu bezahlen!
Leistungen: Busfahrt, 3x Nächtigung & Frühstück, 3x Abendessen im Hotel, Stadtführungen in Gubbio und Ravenna
Wir empfehlen eine Reise- und Stornoversicherung. Nähere Auskünfte im Reisebüro Kattner!
Anmeldungen sind möglichst umgehend erwünscht, da wir nur über ein befristetes Kartenkontingent verfügen können! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich für diese Opernreise entscheiden könnten!
3350 Haag, Tel.: 07434/42245

Eine wunderschöne Kultur- und Opernreise wünschen Ihnen/dir schon heute das BildungsZentrum St. Benedikt, das RB Kattner sowie Reisebegleiter Josef Penzendorfer!

Termine und Zeiten:

Termine: Samstag, 10.08.2019 um 09.00 Uhr - Dienstag, 13.08.2019 bis 19.00 Uhr