Navigation

"Musik und Krisenbewältigung"

"Musik und Krisenbewältigung"

Di., 17.09.2019

"Musik und Krisenbewältigung"

Musicosophia Vorträge mit praktischen Hör-Beispielen
Leitung:Hubert Pausinger
Beitrag:€ 8,00
Kursnummer:2019-09-17

Beschreibung:

5. Vortrag zur Vortragsreihe "Die Bedeutung der Musik für den Alltag"

Seelische Krisen sind Teil unseres Lebens, sie gehören zu unserem inneren Reifen. Aber was tun, wenn kein guter Rat und menschlicher Zuspruch mehr helfen kann? Hermann Hesse und viele andere Persönlichkeiten haben die Erfahrung gemacht, dass Musik ihnen in ihren schwersten Stunden ("wenn nichts mehr helfen will") Trost und Mut gegeben hat. Der Schlüssel dazu liegt in der sogenannten "inneren Zauberflöte", die jeder Mensch in sich trägt und die ihn in schwersten Zeiten begleiten kann.

Hubert Pausinger möchte Ihnen etwas von dieser "inneren Zauberflöte" an Beispielen von verschiedenen Biographien großer Persönlichkeiten erzählen. Danach erfahren Sie, wie Sie durch bewusstes Hören, diese "innere Zauberflöte" für sich entdecken können. Anhand von kleinen Werken aus der klassischen Musik werden Ihnen Hör-Übungen nach der Musicosophia-Methode vorgestellt, die Sie auch zuhause machen können. Diese lassen sich gut in Ihren Alltag integrieren. Sie benötigen dazu keine musikalischen Vorkenntnisse. Im Anschluss sind Sie eingeladen, Ihre Fragen zu diesem Thema zu stellen.

Nächste Vorträge aus der Reihe "Die Bedeutung der Musik für den Alltag":
22. Oktober 2019 "Musik und Sterbebegleitung"

Die Vorträge sind auch einzeln besuchbar.

Dienstag, 17. September 2019, 19.30-21 Uhr
Ort Bildungshaus
Referent Hubert Pausinger, Linz, Studium der Pädagogik, Ausbildung in der Musicosophia Hör-Methode bei ihrem Gründer Dr. George Balan, Seminarleiter der Internationalen Musicosophia-Schule in mehreren europäischen Ländern, Autor verschiedener Bücher über das bewusste Musikhören, Initiator für die Anwendung der Musicosophia Hör-Methode in der Musikerziehung. Gründer von musicosophia austria. www.musicosophia-austria.at
Beitrag € 8,- (für Studierende € 5,-)
Anmeldung nicht erforderlich

Termine und Zeiten:

Termin: Dienstag, 17.09.2019 von 19.30-21.00 Uhr