Navigation

Wenn Beethoven Scherze macht

Wenn Beethoven Scherze macht

Sa., 12.01.2019

Wenn Beethoven Scherze macht

Musicosophia Hör-Seminar
Leitung:Hubert Pausinger
Beitrag:€ 45,00
Kursnummer:2019-01-12

Beschreibung:

Beethoven bewundert man auf der ganzen Welt wegen seiner gewaltigen und kraftvollen Symphonien. Gleichzeitig kann er aber auch sehr übermütig sein und Scherze machen! Wie aber hört sich das an, wenn ein Beethoven "scherzt"? Wie und warum macht das ein Meister, der auch eine "Schicksals-Symphonie" komponierte?
Scherze machen ist eine große Kunst. Denn Scherze können einerseits befreiend wirken und manchmal einer Situation die Spannung nehmen, aber im falschen Moment geäußert sind sie oft peinlich und nicht selten sogar sehr verletzend.
In diesem Seminar wollen wir mit Hilfe der Musicosophia Hör-Methode Beethovens musikalischem Geheimnis seiner Scherze auf die Spur kommen. Indem wir ein Musikstück wiederholt hören und es näher betrachten, lernen wir etwas über das tiefere Wesen und die Wirkung des Scherzes. Verschiedenen Beispiele aus seinen Werken ergänzen und bereichern unser musikalische Hör-Arbeit.

Für dieses Seminar benötigen Sie keine musikalischen Vorkenntnisse!

Samstag, 12. Jänner 2019, 15-18 Uhr
Ort Bildungshaus
Referent Hubert Pausinger, Linz, Studium der Pädagogik, Ausbildung in der Musicosophia Hör-Methode bei ihrem Gründer Dr. George Balan, Seminarleiter der Internationalen Musicosophia-Schule in mehreren europäischen Ländern, Autor verschiedener Bücher über das bewusste Musikhören, Initiator für die Anwendung der Musicosophia Hör-Methode in der Musikerziehung. Gründer von musicosophia austria. www.musicosophia-austria.at
Beitrag € 45,- (Paarpreis für 2 Personen € 60,- / Studierende € 25,-)
Anmeldung erforderlich

Termine und Zeiten:

Termin: Samstag, 12.01.2019 von 15.00-18.00 Uhr